Champions League Tickets: Tottenham Hotspur – Borussia Dortmund (13.09.2017, 1. Spieltag)

Tottenham - BVB Champions League TicketsZu viel Losglück wurde Borussia Dortmund wieder einmal nicht zuteil, als bei der Auslosung der Gruppenphase der Champions League die Kugeln gezogen wurden. APOEL Nikosia ist zwar sicher ein Gegner, den der BVB schlagen kann und auch wird, doch mit Real Madrid und den Tottenham Hotspurs gehören der Gruppe H auch zwei Hochkaräter an, die genau wie der BVB den Einzug ins Achtelfinale anpeilen.

Spiel- und Ticketinfos

Tottenham Hotspur - Dortmund

Champions League 2017/18, 1. Spieltag noch 254 Tage Mittwoch, 13.09.2017
Anstoß: 20:45 Uhr
Anbieter
Ticketpreis
Hinweise
Ticketbis Aff DE
ab 39,89 € *
+ Servicegebühr
Viagogo
ab 73,99 € *
+ Bearbeitungsgebühr / Versandkosten
Sportsevents365
ab 91,00 € *
+ Bearbeitungsgebühr / Versandkosten

Schon das Auftaktspiel bei den Spurs könnte für den BVB deshalb enorme Bedeutung haben. Wegen des Umbau des traditionsreichen Stadions White Hart Lane spielt Tottenham in dieser Saison komplett im Wembley-Stadium, das für den Klub aus dem Norden Londons bisher aber kein gutes Pflaster war. So traten die Spurs auch vergangene Saison in der Königsklasse in Wembley an, schieden aber in der Vorrunde gegen den AS Monaco und Bayer Leverkusen aus.

Erst ein Duell Tottenham – BVB

Das Duell Dortmund gegen Tottenham hat derweil noch keine lange Tradition. Erst einmal trafen beide Klubs bisher aufeinander, doch diese Begegnung liegt noch nicht lange zurück. Im Achtelfinale der Europa League 2015/16 gerieten beide Partien zu einer klaren Angelegenheit zugunsten des BVB. In Dortmund schossen Pierre-Emerick Aubameyang und zweimal Marco Reus einen klaren 3:0-Vorsprung heraus und an der White Hart Lane sorgte Aubameyang mit einem Doppelpack für eine 2:0-Führung, ehe Heung-Min Son für die Spurs nur noch der Anschluss zum 1:2 gelang.

So klar dürfte es diesmal aber tendenziell nicht ablaufen, war Tottenham doch nicht von ungefähr Vize-Meister der Premier League. Und anders als vor eineinhalb Jahren in der Europa League wird Trainer Mauricio Pochettino in der Königsklasse sicherlich keine bessere B-Elf aufbieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.